Benfica Lissabon muss offenbar von der Verpflichtung von Robin Koch Abstand nehmen. „Ich denke nicht, dass Robin sich für Portugal entscheiden würde, wenn er weiß, dass es auch Interesse aus Deutschland und England an ihm gibt“, wird SC Freiburg-Sportvorstand Jochen Saier in der ‚Record‘ zitiert. Etwas kurios mutet an, dass es ebenfalls die portugiesische Sportzeitung war, die am gestrigen Donnerstag von regen Verhandlungen zwischen Benfica und Freiburg berichtete und sogar Sportdirektor Klemens Hartenbach damit zitierte, dass ein Verkauf von Koch möglich sei.

Einen Tag später will Saier davon nun offenbar nichts mehr wissen: „Wenn alles nach Plan läuft, wird er uns nicht verlassen, auch nicht am Ende der Saison. Ich kann sagen, dass wir wissen, dass er von mehreren Klubs beobachtet wird – nicht nur aus Deutschland. Wir warten auf offizielle Angebote, aber wie ich bereits gesagt habe: Wir wollen ihn nicht verkaufen.“ Kochs Vertrag läuft 2021 aus. Sollten die Freiburg es nicht schaffen zu verlängern, wäre ein Transfer im Sommer wohl unumgänglich.