Sebastian Boenisch könnte nach langer Abstinenz wieder im Profigeschäft unterkommen und einen Vertrag beim Floridsdorfer AC unterschreiben. Wie der österreichische Zweitligist offiziell vermeldet, trainiert der ehemalige Bundesliga-Profi beim Wiener Vorstadtklub ab sofort zur Probe mit. „Für uns ist es natürlich eine Ehre, dass ein Spieler seiner Qualität unsere Mannschaft im Training unterstützt. Ich erhoffe mir, dass wir durch seine Erfahrung einen Lerneffekt erzielen können und er gerade den jungen Spielern weiterhelfen wird“, so FAC-Manager Lukas Fischer.

Zuletzt hatte Boenisch bei 1860 München unter Vertrag gestanden - wohlgemerkt bis zum Sommer 2017. Zuvor trug er das Trikot von Bayer Leverkusen, Werder Bremen und Schalke 04. Der 32-Jährige kann auf insgesamt 124 Bundesliga-Partien zurückblicken.