Marvin Compper will Celtic Glasgow im Winter verlassen. „Mir und meiner Familie geht es gut. Leider spiele ich bei unserem Trainer keine große Rolle mehr und deshalb will ich mich in der Winterpause umschauen“, erklärt der Innenverteidiger gegenüber ‚Sport1‘, „ob es die Bundesliga wird, weiß ich nicht. Da bin ich ziemlich offen. Ich werde zwar im Sommer 34, habe aber noch einiges im Tank. Ich kann es leider bei Celtic nicht zeigen. Momentan geht es darum zu schauen, wo ich meine Karriere fortsetzen kann. Zwei Jahre kann ich auf jeden Fall noch spielen.

Compper hatte RB Leipzig zu Beginn dieses Jahres verlassen und sich den Schotten angeschlossen. Bislang kam der 33-Jährige aber zu lediglich einem Einsatz. Eine Rückkehr zu einem seiner Ex-Klubs schließt der einmalige Nationalspieler aus: „Die Philosophie vieler Vereine ist momentan eher zu verjüngen, also auf junge Spieler zu setzen. Was legitim und in Ordnung ist. Ich denke, die Mischung macht es aus. Hoffenheim hat eine gute Mischung, auch Gladbach. Sie spielen erfolgreichen Fußball. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie mich noch auf Ihren Scouting-Listen haben. Ich möchte einfach weiter Fußball spielen.