Der FC Augsburg befindet vor seiner ersten Bundesligasaison noch auf der Suche nach einem Spielmacher. Zwei zuletzt gehandelte Kandidaten scheinen nicht in die Fuggerstadt zu wechseln, verrät Manager Andreas Rettig der ‚Bild‘.

Für Charles Takyi verlangt der FC St. Pauli 600.000 Euro Ablöse – zuviel für den FCA. Rettig: „Wir gehen davon aus, dass der Transfer nicht zustande kommt.“ Zum kolportierten Interesse an dem bei Schalke 04 ausgemusterten Albert Streit sagt der Manager: „Er war vor einem Jahr ein ernsthaftes Thema für uns, aber jetzt nicht mehr.“ Die Suche findet ihre Fortsetzung.



Verwandte Themen:

- Takyi: Augsburg will die Probleme mit St. Pauli aussitzen - 23.06.2011