Beim 1. FC Nürnberg nimmt das Transferkarussell Fahrt auf. Laut ‚Bild‘ hat Vereinsikone Javier Pinola ein Angebot zur Verlängerung seines auslaufenden Vertrags abgelehnt. „Es stimmt, dass wir wieder in Gesprächen sind. Ich weiß aber nicht, ob Pino die 2. Liga und unsere finanziellen Möglichkeiten richtig einschätzt. Wir müssen seinen neuen Vertrag an die neuen Gegebenheiten anpassen. Das muss er verstehen“, zitiert die Zeitung Sportchef Martin Bader.

Verstärkung hingegen bekommt der ‚Glubb‘ in Form des Isländers Rúrik Gíslason vom FC Kopenhagen. Wie die ‚Bild‘ berichtet, soll der 27-Jährige in der kommenden Woche einen Zweijahresvertrag unterschreiben. In der abgelaufenen Spielzeit kommt der Rechtsaußen auf 24 Ligaeinsätze, in denen er einmal traf.