Jin-Su Kim hat das Kapitel europäischer Profifußball vorerst beendet. Wie der koreanische Erstligist Jeonbuk Hyundai Motors offiziell bestätigt, kehrt der Linksverteidiger in seine Heimat zurück. Über die Ablösezahlung macht weder die TSG Hoffenheim noch Jeonbuk weitere Angaben. Zuletzt wurde diese auf rund zwei Millionen Euro taxiert.

Kim wechselte 2014 vom japanischen Erstligisten Albirex Niigata nach Hoffenheim. Nachdem der 24-Jährige in seinem ersten eineinhalb Jahren in Deutschland zu 36 Pflichtspielen kam, war er nach dem Trainerwechsel in Hoffenheim völlig außen vor. Unter Julian Nagelsmann schaffte es Kim lediglich zweimal in den Spieltagskader.