Der FC St. Pauli hat sich Sami Allagui von Bundesligist Hertha BSC geschnappt. Der 30-Jährige hat am Millerntor einen Vertrag bis 2019 unterschrieben. „Sami ist ein erfahrener Stürmer, der auf all seinen Stationen seine Torgefahr gezeigt hat“, sagt Pauli-Sportchef Andreas Rettig über den Neuzugang, „wir freuen uns sehr, dass sich Sami trotz anderer Möglichkeiten für unseren Klub entschieden hat.

In Berlin nahm Allagui in dieser Saison nur eine Reservistenrolle ein. In elf Teileinsätzen schenkte Hertha-Coach Pál Dárdai dem Tunesier das Vertrauen. Allagui kommentiert seine Entscheidung, in die zweite Liga zu wechseln, wie folgt: „Ich freue mich sehr, künftig bei einem Verein zu spielen, der keinem in Deutschland egal ist. Der FC St. Pauli ist etwas ganz Besonderes und ich werde alles dafür tun, damit wir in der nächsten Saison maximalen Erfolg haben.