Trotz der Verpflichtung des dänischen Nationaltorhüters Frederik Rönnow zeigt Eintracht Frankfurt weiterhin Interesse an HSV-Schlussmann Julian Pollersbeck. Das berichtet das ‚Hamburger Abendblatt‘. Der 23-Jährige soll bei den Hessen den ablösefreien Abgang von Lukas Hradecky auffangen.

Ob Pollersbeck einen Abschied aus Hamburg anstrebt, wird nicht zuletzt von der Ligazugehörigkeit der Rothosen abhängen. Unter Neu-Trainer Christian Titz hat sich der U21-Europameister den Platz zwischen den Pfosten zurückerobert, nachdem zuvor Christian Mathenia das Vertrauen geschenkt bekommen hatte.