Eintracht Frankfurt will nur noch im Sturm nachlegen. Das bestätigt Trainer Adi Hütter gegenüber Pressevertretern. „Wir haben uns im Mittelfeld mit unseren Neuzugängen Sow und Kohr sehr gut verstärkt. Jetzt müssen wir uns noch einen Stürmer suchen, der uns vorne die Tore macht. Ich bin aktuell mit der Mannschaft sehr zufrieden“, bemerkt der Österreicher.

Unklar ist noch, wer der Eintracht die Tore erzielen soll. Eine Rückholaktion von Luka Jovic wollte Sportdirektor Fredi Bobic nicht ausschließen, käme aber sehr überraschend. Die weiteren Kandidaten sind Cenk Tosun (FC Everton), Gaëtan Laborde (HSC Montpellier), Alfredo Morelos (Glasgow Rangers), Ludovic Ajorque (Racing Straßburg), Daniel Sturridge (zuletzt FC Liverpool) sowie Mario Mandzukic (Juventus Turin). Letztgenannter wird auch beim FC Bayern München gehandelt.