Wenn es nach Kevin Großkreutz geht, wird er schon bald wieder bei Borussia Dortmund auf dem Platz stehen – zumindest während des Trainings. Laut der ‚Sport Bild‘ hat der 28-Jährige beim BVB angefragt, ob er sich bei der zweiten Mannschaft seines Ex-Vereins fit halten könne.

Nach einer gewalttätigen Auseinandersetzung mit Jugendlichen, die in einem Krankenhausaufenthalt mündete, löste der VfB Stuttgart den Vertrag des Weltmeisters von 2014 auf. Seitdem ist Großkreutz vereinslos und kündigte an, erst einmal nichts mehr mit dem Profigeschäft zu haben zu wollen.