Thorgan Hazard ist mit seiner Reservistenrolle bei Borussia Mönchengladbach unzufrieden. „Es muss sich etwas verändern“, so der 23-Jährige gegenüber der belgischen Tageszeitung ‚Het Laatste Nieuws‘, „ich bin immer ruhig und relaxt, aber ich will spielen. Wenn das Team aber gut spielt, kannst du nicht viel tun. Der Trainer hat mir gesagt, dass ich bald meine Chance bekomme. In den kommenden Monaten muss sich aber was ändern. Irgendwann habe ich genug davon, auf der Bank zu sitzen.

Über einen etwaigen Vereinswechsel macht sich der belgische Offensivspieler aber noch keine Gedanken: „Bisher haben wir noch nicht über einen Wechsel geredet. Alle Klubs haben bereits ihre Kaderplanungen gemacht. Im Moment gibt es keinen Grund, sich Sorgen zu machen. Borussia hat acht Millionen Euro für mich gezahlt. Es wird nicht einfach sein, mich hier rauszukaufen.