Der AC Mailand möchte offenbar beim FC Chelsea zuschlagen. Wie ‚Sport Mediaset‘ berichtet, führen die Rossoneri aktuell Gespräche mit den Blues über Andreas Christensen. Der Innenverteidiger, 2015 bis 2017 als Leihspieler bei Borussia Mönchengladbach aktiv, spielt unter Chelsea-Trainer Maurizio Sarri nur eine untergeordnete Rolle und gilt wie sein Abwehrkollege Gary Cahill als entbehrlich.

Wenn sich das bis Weihnachten nicht ändert, werden wir mit Chelsea sprechen und sagen ‚Okay, was können wir für Andreas machen? Können wir ihn transferieren?‘“, kündigte Vater und Berater Sten Christensen bereits vor einigen Wochen an. Da seitdem nicht viel Spielzeit für Christensen hinzugekommen ist, dürfte sich ein Wechsel immer stärker abzeichnen. Wie FT erfuhr, hat auch die AS Monaco Interesse am dänischen Nationalspieler.