Beim Hamburger SV ist ungewiss, wie es mit Pierre-Michel Lasogga weitergeht. Dem ‚kicker‘ zufolge ist ausgeschlossen, dass die Hanseaten den auslaufenden Vertrag des Stürmers zu den aktuellen Bezügen verlängern werden. Der 27-Jährige kassiert 3,4 Millionen Euro pro Jahr. Eine Ausdehnung der Zusammenarbeit mit finanziellen Abstrichen hatte Lasogga im vergangenen Sommer noch abgelehnt.

Bei Bakery Jatta hingegen sind sich die HSV-Bosse einig, dass eine Trennung im Sommer unbedingt vermieden werden soll. Dem 20-Jährigen soll laut der ‚Bild‘ in den kommenden Tagen ein neues Arbeitspapier bis 2024 zur Unterschrift vorgelegt werden. Das Gehalt soll auf 450.000 Euro vervierfacht werden.