Der Hamburger SV hat offenbar bereits begonnen, den kommenden Sommertransfermarkt zu planen. Wie das ‚Hamburger Abendblatt‘ berichtet, spielen dabei die beiden Zweitliga-Shootingstars Philipp Klement vom SC Paderborn sowie David Kinsombi von Holstein Kiel eine zentrale Rolle. Demnach soll das Duo für die Rothosen ligaunabhängig von Interesse sein, heißt es.

Klement will die Saison in Paderborn zu Ende spielen und die Ostwestfalen gegebenenfalls erst danach verlassen. Neben dem HSV soll auch Schalke 04 Interesse signalisieren. Kinsombi ist im Volksparkstadion als Nachfolger für Orel Mangala eingeplant, der nach dem Leihende zurück zum VfB Stuttgart muss. Der Kiel-Kapitän konnte vor allem in den direkten Duellen gegen die Hamburger auf sich aufmerksam machen. In den beiden Partien erzielte der 23-jährige Mittelfeld-Allrounder drei seiner bislang vier Saisontore.