Ein torreiches Aufeinandertreffen gegen den AC Florenz hat Inter Mailand mit 4:2 für sich entschieden. Bereits nach 19 Minuten lagen die Nerazzurri mit 3:0 in Front, ehe die Fiorentina den Abstand noch einmal auf einen Treffer verkürzen konnte. Doppeltorschütze Mauro Icardi setzte in der Nachspielzeit den Schlusspunkt. Gonzalo Rodríguez auf Seiten der Toskaner wurde nach einer Notbremse bereits mit Ablauf der ersten Hälfte zum Duschen geschickt. Inter verweilt auf Platz acht, Florenz auf Rang neun.

Die Highlights