Tim Leibold schlug Angebote von Schalke 04 und dem VfL Wolfsburg aus, um sich langfristig an den 1. FC Nürnberg zu binden. Im Interview mit der ‚Bild‘ bestätigte der Linksverteidiger, dass er bereits Kontakt zu den Wolfsburgern und zu Domenico Tedesco hatte.

Ich hatte einfach ein gutes Bauchgefühl. Meine Priorität war, dass ich meine Einsatzminuten bekomme“, so der 24-Jährige. Bei einem größeren Klub hätte er mehr verdienen können, doch „Geld ist nicht alles“ für Leibold. Noch während der abgelaufenen Saison verlängerte er seinen Vertrag bei den Franken bis 2021.