Zweitligist RB Leipzig will den Profis Clemens Fandrich, Federico Palacios Martínez sowie Mikko Sumusalo ab der kommenden Wintertransferperiode Spielpraxis verschaffen. Wie die ‚Leipziger Volkszeitung‘ berichtet, wird der 23-jährige Fandrich bis zum Saisonende an den Ligakonkurrenten FC Erzgebirge Aue verliehen. Wohin die anderen beiden Spieler vorübergehend abgegeben werden, ist noch nicht entschieden. Erst am gestrigen Dienstag hat der Klub Kapitän Daniel Frahn einen Wechsel nahegelegt.

Der 19-jährige Stürmer Palacios Martínez wechselte im vergangenen Winter aus der U19-Mannschaft des VfL Wolfsburg nach Leipzig. Der deutsche Juniorennationalspieler mit spanischen Wurzeln kam mit der herausragenden Empfehlung von 29 Toren aus 14 Spielen in der A-Jugend-Bundesliga zu den ‚Bullen‘. Dort kam der Youngster allerdings nur sporadisch zum Einsatz, absolvierte seither acht Pflichtspiele für RB. Linksverteidiger Sumusalo steht ebenfalls seit Winter in Leipzig unter Vertrag, lief allerdings nur zweimal für den Zweitliga-Aufsteiger auf das Feld.