Viktor Fischer steht beim FSV Mainz 05 nicht auf der Verkaufsliste. „Viktor ist ein klassischer Fall eines Spielers, dem man Zeit geben muss“, erklärt Trainer Sandro Schwarz gegenüber dem ‚kicker‘ und versichert: „Er gehört nicht zu den potenziellen Abgängen.“ Der drei Millionen Euro teure Sommerneuzugang ist laut dem Übungsleiter für die offensive Außenbahn oder die Zehn vorgesehen.

Im Gegensatz zum 23-jährigen Dänen suchen die Rheinhessen Abnehmer für Kenan Kodro und Philipp Klement, da Schwarz mit dem Duo nicht mehr plant. Bislang hat der Bundesligist aber noch keine Käufer gefunden. Bevor bei den beiden Personalien Klarheit herrscht, wollen sich die 05er auf dem Transfermarkt zurückhalten. „Aktuell sind keine Veränderungen geplant“, so Sportdirektor Rouven Schröder.