Zweitligist VfL Bochum steht offenbar kurz vor der Verpflichtung von Alexander Merkel. Noch ist der Wechsel aber nicht in trockenen Tüchern. „Alexander Merkel ist ein sehr interessanter Spieler. Aber so ein Transfer geht nicht schnell über die Bühne. Es ist noch nicht perfekt“, erläutert VfL-Manager Christian Hochstätter gegenüber ‚RevierSport‘. Der Zeitung zufolge wird der Deal am Wochenende finalisiert, der Mittelfeldspieler könnte am Montag ins Training einsteigen.

Aktuell steht der 24-Jährige beim AC Pisa unter Vertrag. Dank einer Sonderklausel darf er den Serie B-Klub aber aufgrund des Rücktritts von Trainer Gennaro Gattuso verlassen. Merkels Karriere begann mit mehreren Einsätzen in deutschen Juniorennationalteams und einem Engagement beim AC Mailand verheißungsvoll. Etablieren konnte sich der Deutsch-Kasache aber bislang nicht.