Stefan Leitl ist nicht länger Trainer des FC Ingolstadt. Wie der Zweitligist mitteilt, muss neben dem Chefcoach auch dessen Assistent André Mijatovic die Schanzer verlassen. Am gestrigen Freitag verlor das Team mit 0:1 gegen den FC St. Pauli. Nach sechs Spielen stehen erst fünf Punkte zu Buche.

Nach den jüngsten Ergebnissen sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass wir uns auf der Position des Cheftrainers verändern wollen, um die Mannschaft wieder in die Erfolgsspur zu bekommen. Die Entscheidung tut weh, da Stefan nicht nur für seine Qualitäten als Mensch und Trainer sehr geschätzt wird, sondern durch die lange, gemeinsame Zeit auch eine tiefe Verbindung zum Verein besteht. Aber wir haben uns aufgrund der sportlichen Entwicklung zu diesem Schritt entschlossen“, so Sportdirektor Angelo Vier.