Philipp Klement verlässt Mainz 05 Richtung dritte Liga. Der 25-Jährige unterschreibt einen Vertrag bis zum Saisonende beim SC Paderborn. Sollten die Ostwestfalen den Aufstieg in die zweite Liga schaffen, verlängert sich der Kontrakt um zwei Jahre. Der SCP steht mit acht Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz an der Spitze. Für die Mainz-Profis kam Klement in dieser Saison nur in der ersten DFB-Pokalrunde zu einem Kurzeinsatz.

Paderborn-Geschäftsführer Markus Krösche sagt über den offensiven Mittelfeldspieler: „Wir freuen uns, dass wir mit Philipp Klement nach den Verpflichtungen von Phillip Tietz und Kwame Yeboah in der Winterpause einen weiteren Spieler mit großer Perspektive für uns gewinnen konnten. Er kann mit seinen fußballerischen Fähigkeiten den Unterschied ausmachen und ein prägender Spieler in Paderborn werden.“