Nur ein Jahr nach seiner Verpflichtung verlässt Jean Michaël Seri den FC Fulham wieder. Der Ivorer wechselt auf Leihbasis bis 2020 zu Galatasaray. Die Istanbuler zahlen eine Gebühr von 1,5 Millionen Euro und können Seri im Anschluss für 18 Millionen Euro fest verpflichten.

Der 27-Jährige war im vergangenen Sommer für die klubinterne Rekordablöse von 30 Millionen zu Fulham gewechselt, konnte den Abstieg der Londoner aber nicht verhindern. Nun versucht er in der Türkei sein Glück.