Nicolas Pépé wird den OSC Lille in diesem Sommer verlassen. OSC-Präsident Gérard Lopez hat mit der ‚L’Équipe‘ über den Wechsel des 24-Jährigen gesprochen: „Wir bewerten nichts zu hoch. Wir wissen, was die Angebote sind. Ich wollte den Transfer noch vor dem Afrika-Cup abschließen.“ Vor wenigen Tagen berichtete die Sportzeitung noch von zwei 90-Millionen-Euro-Offerten für den Ivorer.

Dennoch scheinen die Angebote von Atlético Madrid und Inter Mailand noch nicht das Interesse von Pépé zu wecken. Laut Lopez hat dies einen bestimmten Grund: „Seine Entourage hat mit PSG ein bevorzugtes Ziel.“ Bislang hat der Tuchel-Klub aber kein Angebot eingereicht. Allerdings könnte der mögliche Abgang von Superstar Neymar noch einmal Bewegung in die Sache bringen.