Dem ehemaligen Trainer des FC Valencia, Cesare Prandelli, lag offenbar ein Vertragsangebot von Leicester City vor. Dem französischen TV-Sender ‚SFR‘ zufolge lehnte der 59-Jährige aber aufgrund des Umgangs mit Claudio Ranieri, dem geschassten Ex-Coach der Foxes, resolut ab. „Ich habe sofort Nein gesagt. Man nimmt einfach keinen solchen Job an, nachdem man gesehen hat, wie sie mit Ranieri umgegangen sind. Punkt.

Der frühere Nationaltrainer Italiens bezog sich dabei auf die Umstände, unter denen Ranieri im vergangen Februar entlassen wurde. „Ranieri ist ein Trainer, der etwas Unglaubliches geschafft hat, einen Titel für die Ewigkeit gewonnen hat und er wird dann nach ein paar Monaten gefeuert“ so Prandelli weiter. Gerüchte waren laut geworden, es habe eine Meuterei der Führungsspieler von Leicester City gegeben, die eine Entlassung Ranieris herbeiführte. Jedoch dementierten Spieler wie James Vardy und Riyad Mahrez dies zuletzt.