Manchester City und der FC Liverpool sind offenbar an Jean Michaël Seri von OGC Nizza interessiert. Im Sommer stand der Ivorer kurz vor einem 40-Millionen-Transfer zum FC Barcelona. Nizza verweigerte ihm allerdings die Freigabe. Dass der zentrale Mittelfeldspieler noch nicht bei einem Topklub untergekommen ist, wollen sich laut ‚Daily Mail‘ Jürgen Klopp und Pep Guardiola zu Nutzen machen.

Neben den beiden englischen Topklubs gilt Paris St. Germain als Interessent. Der 26-Jährige soll aber einen Wechsel in die Premier League bevorzugen. Nach einem holprigen, verletztungsgeprägten Saisonstart spielte Seri zuletzt wieder durch und führte seine bislang enttäuschende Mannschaft zu zwei Siegen in der Liga.