Real Madrid ist angeblich bereit, Offensivstar Isco nach der Saison ziehen zu lassen. Laut der ‚Mundo Deportivo‘ würden die Königlichen den Spanier abgeben, sollte ein „super Angebot“ eintreffen. Unter Neu-Trainer Santiago Solari ist Isco derzeit noch außen vor und kam in den ersten vier Partien lediglich zu 51 Einsatzminuten.

In spanischen Medien wurde zuletzt über den vermeintlich schlechten Fitnesszustand des 26-Jährigen spekuliert. Isco wehrte sich zudem gegen die Kritik, nicht als Führungsspieler aufzutreten: „Ich muss nicht derjenige sein, der im Klub den Karren zieht. Es gibt andere Spieler, die länger im Klub und damit erfahrener sind, die einen höheren Status als ich haben. Sie sind diejenigen, die den Karren ziehen müssen.“