Nach den Zweifeln an seiner Einstellung hat Leroy Sané in Pep Guardiola einen Fürsprecher gefunden. Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Fulham sagte der Trainer von Manchester City: „Seine Körpersprache ist die gleiche wie in der vergangenen Saison, und damals wurde er der beste Spieler der Premier League.

Toni Kroos hatte während der Länderspielpause Kritik an Sanés Einstellung und Körpersprache geübt. Auch bei City stand er im Spiel gegen Newcastle United nicht im Kader, doch Guardiola lässt keine Zweifel am Stellenwert des 22-Jährigen aufkommen: „Leroy war, ist und wird auch künftig sehr wichtig für diesen Klub sein.“ Vergangene Saison wurde der Flügelspieler zum besten jungen Spieler der Premier League gekürt.