Manchester City kann sich offenbar berechtigte Hoffnungen auf eine Verpflichtung von Saúl Ñíguez machen. Laut ‚ESPN FC‘ soll der Tabellenführer der Premier League im Rennen um den Achter von Atlético Madrid in der Pole Position liegen und mittlerweile bessere Karten haben als der ebenfalls interessierte FC Barcelona.

Angeblich ist Saúl im Moment nicht gerade glücklich bei den Rojiblancos, schließlich hat der 24-Jährige in der laufenden Saison keine Chance mehr auf einen großen Titel. In der Champions League scheiterte Atléti bereits im Achtefinale, ist auch in der Copa del Rey nicht mehr dabei und hat in der Meisterschaft zehn Punkte Rückstand auf Barça. Eine Ausstiegsklausel (kolportierte 150 Millionen Euro) in Saúls Vertrag macht eine Verpflichtung möglich.