Entgegen anderslautender Medienberichte zeigt Schalke 04 kein konkretes Interesse an Marc-Oliver Kempf. „Er ist ein Profi, mit dem wir uns derzeit nicht beschäftigen“, zitiert ‚RevierSport‘ S04-Sportdirektor Axel Schuster. Kempf wird seinen auslaufenden Vertrag beim SC Freiburg nicht verlängern und den Breisgau im Sommer verlassen. Der VfB Stuttgart, Hannover 96, Borussia Mönchengladbach sollen am 22-jährigen Innenverteidiger dran sein.

Die konkreten Kaderplanungen für die neue Saison will Schalke im März angehen. „Dann besprechen wir auch, wie es mit unseren Leihspielern weitergeht“, so Schuster. Sieben Spieler hat Königsblau aktuell an andere Vereine verliehen: Benedikt Höwedes (Juventus Turin), Johannes Geis (FC Sevilla), Luke Hemmerich (VfL Bochum), Haji Wright (SV Sandhausen), Coke (UD Levante), Fabian Reese (Greuther Fürth) und Donis Avdijaj (Roda Kerkrade).