Huub Stevens, Aufsichtsratsmitglied und aktueller Trainer von Schalke 04, denkt nicht, dass die Entlassung von Ex-Manager Christian Heidel zu spät kam. „Das ist eine schwierige Frage. Wir sind Kontrolleure, mehr nicht. Wir können unsere Meinung sagen, aber der Vorstand führt aus. Ich glaube nicht, dass wir zu lange gezögert haben“, erklärt der Niederländer im Interview mit der ‚Bild‘.

Heidel war Anfang Mai von seinem Posten bei den Königsblauen zurückgetreten. Vorangegangen war sportliche Erfolgslosigkeit und massive Kritik an seiner Transferpolitik. Mittlerweile ist Jochen Schneider als Sportvorstand auf Schalke aktiv. Heidel ist ohne Verein.