Der Umbruch bei der AS Rom ist nun komplett. Wie die Giallorossi bekanntgeben, ist Claudio Ranieri der neue Trainer des Vereins. Der 67-Jährige unterschreibt bis zum Ende der Saison. „Wir haben ein klares verbleibendes Ziel in dieser Saison und das heißt, so gut wie möglich in der Liga abzuschneiden und sich für die Champions League zu qualifizieren“, so Klubpräsident Jim Pallotta.

Ranieri folgt auf Eusebio Di Francesco, der am gestrigen Donnerstag nach dem Aus in der Champions League gegen den FC Porto seinen Hut nehmen musste. Am heutigen Freitag trennten sich die Römer zudem von Sportchef Monchi.