Der Flirt zwischen den Tottenham Hotspurs und Luís Fabiano vom FC Sevilla geht in die nächste Runde. Wie die britische Zeitung ‚People’ berichtet, könnte sich im Winter eine neue Möglichkeit für den Brasilianer ergeben, nach London zu wechseln. Unstimmigkeiten zwischen dem Stürmer und seinem Trainer Antonio Alvarez könnten den Ausschlag geben. „Ich verstehe Sevillas Entscheidung nicht, Luiz einen neuen Vetrag bis 2013 zu geben, um ihn dann auf der Bank zu lassen“, erklärte Fabiano’s Berater José Fuentes.

Im Sommer war bereits über einen Wechsel des Star-Stürmers nach London spekuliert worden. Fabiano entschied sich dafür, seinen Vertrag in Sevilla zu verlängern. Dabei hatte er wohl nicht an eine Reservistenrolle gedacht. Fuentes erhöht vorsorglich den Druck auf Sevilla: „Sollte sich die Situation nicht grundlegend ändern, werden wir über einen Wechsel nachdenken müssen.“



Verwandte Themen:

- Spanien: Schalke-Flirt unterstreicht Treue - 30.08.2010