Jack Wilshere könnte einen Karriere-Neustart in der MLS wagen. Wie ‚The Athletic‘ berichtet, findet der Engländer die erste amerikanische Liga ansprechend. Ein Wechsel nach China, Indien oder in die zweite englische Liga kommt ihm aufgrund der härteren Spielweise wohl nicht in den Sinn.

Im Sommer 2018 wechselte das einstige Toptalent vom FC Arsenal zu West Ham United, hoffte dort auf einen Neuanfang. Verletzungsprobleme warfen den erst 27-Jährigen immer wieder zurück, sodass auch sein Trainer Manuel Pellegrini das Vertrauen in ihn verlor. In den vergangenen 15 Monaten kam Wilshere auf lediglich 16 Einsätze im Trikot der Hammers. Sein Vertrag beim englischen Erstligisten läuft noch bis 2021.