Nach einem halben Jahr beim FC Ingolstadt zieht es Mergim Mavraj weiter, mögliches Reiseziel könnte das 100 Kilometer entfernte Fürth sein. Laut ,Liga-Zwei.de’ soll die SpVgg Greuther Fürth den 33-jährigen Innenverteidiger ins Visier genommen haben. Bei den Kleeblättern könnte er die Lücke als erfahrener Abwehrmann füllen, die durch den Abgang von Mario Maloca (30) entstanden ist.

Nach seiner Rückkehr aus Griechenland im Januar 2019 war der Deutsch-Albaner in der Ingolstädter Abwehr gesetzt (zwölf Spiele), konnte den Abstieg trotz fulminanter Aufholjagd aber nicht verhindern. Sein Vertrag bei den Schanzern läuft in einem Jahr aus. Bereits zwischen 2011 und 2014 spielte Mavraj in Fürth und schaffte unter anderem den historischen Aufstieg in die Bundesliga.