John Arne Riise hat Felix Magath für seine veralteten Trainingsmethoden kritisiert und für den aktuellen Niedergang der Westlondoner verantwortlich gemacht. „Magath ruiniert Fulham. Er hat die Philosophie des Klubs einfach die Toilette runtergespült“, sagt der 33-Jährige gegenüber ‚Sportsmole‘, „es ist eine Schande, ich habe richtig Angst um Fulham. Die Verantwortung dafür liegt bei Magath und den Verantwortlichen von ganz oben. Sie wussten genau, worauf sie sich mit diesem Typen einlassen.“ Riise spielte bis zum Sommer bei den ‚Cottagers‘, verließ den Verein aber nach dem Abstieg aus der Premier League. Aktuell ist der Norweger vereinslos.

Magath hatte Fulham im Februar übernommen, den Abstieg aber nicht mehr verhindern können. Auch der Neustart in der Championship wurde mit vier Niederlagen aus vier Partien gehörig in den Sand gesetzt. Als potenzieller Nachfolger des 61-Jährigen wird bereits Ex-Tottenham-Coach Tim Sherwood rund ums Craven Cottage gehandelt.