Manchester United plant laut Medienberichten von der Insel den Großangriff auf dem Transfermarkt. Einem Bericht des ‚Daily Mirror‘ zufolge sind die Red Devils gewillt, umgerechnet rund 285 Millionen Euro in neue Spieler zu investieren.

Mindestens fünf Neuzugänge peile United für die Saison 2018/19 an. Als potenzielle Verstärkungen nennt die britische Zeitung Gareth Bale (Real Madrid), Toby Alderweireld (Tottenham Hotspur) sowie Alex Sandro (Juventus Turin). Willian (FC Chelsea) wird ebenfalls seit geraumer Zeit gehandelt. Für das zentrale Mittelfeld sollen Fred (Shakhtar Donetsk), Jorginho (SSC Neapel) und Jean Michaël Seri (OGC Nizza) Kandidaten sein.

Trainer José Mourinho soll bereits Vorstandsmitglied Ed Woodward über seine Wünsche informiert haben. Daley Blind, Matteo Darmian, Luke Shaw und Anthony Martial könnten das Old Trafford dagegen verlassen. Michael Carrick beendet zudem seine Karriere, offen ist auch die Zukunft von Marouane Fellaini.

Für einen Titel reichte es bei Manchester United in dieser Saison nicht. In der Liga musste man Stadtrivale City mit 19 Punkten davonziehen lassen, im FA Cup-Finale zog man gegen den FC Chelsea (0:1) den Kürzeren und in der Champions League war schon im Achtelfinale gegen den FC Sevilla Schluss.