Der FC Everton hat offenbar gleich zwei Transferziele beim FC Chelsea ausfindig gemacht. Einem Bericht des ‚Daily Mirror‘ zufolge wollen sich die Toffees beim neuen Blues-Trainer Maurizio Sarri nach der Verfügbarkeit von Michy Batshuayi und Ruben Loftus-Cheek erkundigen.

Marco Silva, seit knapp zwei Monaten im Goodison Park tätig, habe in seinem präferierten 4-3-3-System Loftus-Cheek als Wunschkandidaten für das zentrale Mittelfeld auserkoren. Der 22-jährige Engländer überzeugte in der vergangenen Saison bereits auf Leihbasis bei Crystal Palace. Für die Three Lions kam Loftus-Cheek zudem bei der WM zu vier Einsätzen.

Batshuayi ohne Perspektive?

Offen ist bei Chelsea auch die Zukunft von Batshuayi. Die Londoner würden sich einer erneuten Trennung wohl nicht versperren – vor allem, wenn die Verpflichtung von Gonzalo Higuaín (Juventus Turin) gelingen sollte. Im Januar hatte Borussia Dortmund den Angreifer ausgeliehen. Batshuayi erzielte neun Tore in 14 Spielen, von einer Festverpflichtung hat der BVB aber Abstand genommen.

Womöglich erhoffen sich Everton und der 24-Jährige ein ähnliches Szenario wie bei Landsmann Romelu Lukaku, den man 2013/14 zunächst von den Blues auslieh und dann dauerhaft unter Vertrag nahm. Für den Klub von der Merseyside markierte der belgische Sturmtank 87 Tore in 166 Spielen, ehe mit dem 85-Millionen-Wechsel zu Manchester United vor einem Jahr der nächste Karriereschritt anstand.