Scouts und Verantwortliche des FC Barcelona haben es sich in der BayArena offenbar gemütlich gemacht, sind Stammgäste. Das berichtet die ‚Sport Bild‘, der zufolge die Katalanen gleich mehrere Akteure von Bayer Leverkusen auf dem Zettel haben.

Dazu zählen Julian Brandt, Kai Havertz und Jonathan Tah. Insbesondere den kantigen Abwehrspieler soll die Blaugrana als Transferziel ausgemacht haben. Laut dem Fachblatt müssen sich die Rheinländer um den 21-Jährigen ernsthafte Sorgen machen.

Denn Tahs bis 2020 datierter Vertrag beinhalte eine Ausstiegsklausel. Für 25 Millionen Euro darf er Leverkusen demnach im Sommer 2018 verlassen. Und gerade vor dem Hintergrund, dass Javier Mascherano dem Vernehmen nach mit einem Abschied Richtung MLS kokettiert, könnte die Personale Tah spätestens im kommenden Jahr akut werden.

PlausibelFT-Meinung: Dass Tah durch Physis, Schnelligkeit und guten Spielaufbau besticht, dürften die Späher der Katalanen längst vermerkt haben. Ist der Nationalspieler kommenden Sommer tatsächlich für 25 Millionen Euro zu haben, wird er angesichts der für Top-Innenverteidiger aufgerufenen Marktpreise kaum für Bayer zu halten sein.