Juventus Turin hat sich die Dienste von Tomás Rincón gesichert. Der zentrale Mittelfeldspieler wechselt vom FC Genua ins Piemont. Rincón unterschreibt einen langfristigen Vertrag bis 2020. Die Ablöse beträgt laut offiziellen Vereinsabgaben acht Millionen Euro und kann um eine weitere Million steigen.

Vor zweieinhalb Jahren war Rincón vom Hamburger SV, dessen Trikot er viereinhalb Jahre trug, nach Genua gewechselt. Dort überzeugte der Kapitän der venezuelanischen Nationalmannschaft zuletzt mit starken Leistungen. In 17 der 20 Pflichtspiele in dieser Saison stand Rincón in der Anfangsformation.