17 Millionen: Leipzig verpflichtet Gvardiol

RB Leipzig macht auf dem Transfermarkt Nägel mit Köpfen. Josko Gvardiol kommt jedoch erst 2021 nach Sachsen.

Josko Gvardiol kommt 2021 nach Leipzig
Josko Gvardiol kommt 2021 nach Leipzig ©Maxppp

RB Leipzig hat einen kostspieligen Perspektivtransfer getätigt. Wie der Bundesligist mitteilt, hat man Innenverteidiger Josko Gvardiol verpflichtet. Der 18-jährige Kroate bleibt aber zunächst noch eine Saison bei seinem Heimatklub Dinamo Zagreb.

Unter der Anzeige geht's weiter

Gvardiol kostet dem Vernehmen nach stolze 17 Millionen Euro Sockelablöse. In Leipzig könnte er ab 2021 in die Fußstapfen von Dayot Upamecano (21) treten, der die Sachsen zu diesem Zeitpunkt per Ausstiegsklausel verlassen darf. Gvardiol hat bei RB bis 2026 unterschrieben.

Der Neuzugang erfeut: „Ich bin sehr glücklich, den Schritt zu RB Leipzig gehen zu können. Der Verein zählt zu den Topklubs der Bundesliga und steht für eine klare Spielidee. Für mich war es wichtig, zu einem Klub zu wechseln, der mir als junger Spieler die nächsten Schritte als Fußballprofi ermöglichen kann. Genau das verkörpert RB Leipzig.“

Leipzig-Sportdirektor sieht viel Potenzial im jungen Abwehrspieler: „Mit Josko Gvardiol konnten wir eines der größten europäischen Abwehrtalente verpflichten. Als Linksfuß werden wir mit ihm im Kader perspektivisch noch variabler aufgestellt sein. Er ist mit 18 Jahren natürlich noch ein junger Spieler, der jedoch in seiner gesamten Entwicklung – sportlich wie auch menschlich – bereits sehr reif ist.“

Weitere Infos

Kommentare