Thiago-Zukunft: United mit von der Partie?

Die Zukunft von Thiago ist aktuell eines der Hauptthemen beim FC Bayern. Ein weiterer Bewerber könnte ins Spiel kommen.

Thiago im Bayern-Training
Thiago im Bayern-Training ©Maxppp

Vor Thiagos Wechsel zum FC Bayern im Sommer 2013 galt lange Manchester United als Favorit auf die Verpflichtung des Spaniers. Heute, knapp sieben Jahre später, könnten der Spielmacher und die Red Devils doch noch zueinander finden.

Unter der Anzeige geht's weiter

Laut ‚Sport Bild‘-Reporter Christian Falk kursieren auf den Fluren des FC Bayern Gerüchte über einen Thiago-Wechsel nach Manchester. Auch der FC Liverpool ist im Rennen mit von der Partie, will laut ‚Sport Bild‘ aber nur 20 Millionen Euro Ablöse zahlen. Die Bayern fordern 40 Millionen.

Bayern-Angebot abgelehnt

Dass die Münchner überhaupt einen Verkauf ihres kreativsten Spielers in Erwägung ziehen, liegt an dessen Vertragskonstellation. Ein ausverhandeltes Angebot zur Verlängerung über 2021 hinaus lehnte Thiago überraschend ab. Um einen ablösefreien Abgang zu vermeiden, müsste der 29-Jährige bis zum 5. Oktober zu Geld gemacht werden.

Bevor das geschieht, wird er aber mit den Bayern noch mindestens das Champions League-Turnier in Lissabon im August bestreiten. Obendrein kündigte Trainer Hansi Flick bereits an, sich „mit allem was ich habe“ für einen Thiago-Verbleib einsetzen zu wollen.

FT-Meinung

inkling

United verfügt im zentralen Mittelfeld mit Paul Pogba und Bruno Fernandes bereits über zwei Top-Spieler. Thiago würde dem Spiel des englischen Rekordmeisters dennoch nochmal ein neues Element verleihen. Abwegig klingt das Gerücht auf den ersten Blick jedenfalls nicht. Dafür bislang jedoch wenig konkret.

Weitere Infos

Kommentare