Thiago-Poker: Bayern und Liverpool trennen 20 Millionen

Verlängert Thiago nicht doch noch seinen 2021 auslaufenden Vertrag beim FC Bayern, soll der Spielmacher verkauft werden. Zum Schnäppchenpreis will der FCB den Spanier aber nicht hergeben.

Thiago gewann viermal den DFB-Pokal
Thiago gewann viermal den DFB-Pokal ©Maxppp

Der FC Bayern hat klare Vorstellungen, zu welchen Konditionen er einem Verkauf von Thiago zustimmen würde. Der ‚Sport Bild‘ zufolge wollen die Münchner 40 Millionen Euro Ablöse sehen. Zu viel für den Geschmack des FC Liverpool, den das Blatt erneut als konkretesten Interessenten nennt.

Unter der Anzeige geht's weiter

Den Reds schweben 20 Millionen Euro Ablöse vor, so die ‚Sport Bild‘ ungeachtet von Berichten von der Insel, denen zufolge der englische Meister ganz weit von einem Thiago-Transfer entfernt sei.

Zur Einordnung: Thiago ist nur noch bis 2021 an die Bayern gebunden. Eine bereits ausverhandelte Verlängerung lehnte der 29-jährige Mittelfeldspieler zur Überraschung der FCB-Verantwortlichen ab. Im ab heute bis zum 5. Oktober geöffneten Transferfenster besteht für die Bayern also letztmals die Möglichkeit, Thiago zu Geld zu machen.

Interessant: Laut der ‚Sport Bild‘ hat der Spanier sein Haus im Münchner Nobel-Vorort Grünwald bereits zum Verkauf angeboten.

Weitere Infos

Kommentare