120-Millionen-Klausel: PSG will Neves – auch Bayern & Liverpool dran

von Julian Jasch - Quelle: O Jogo
1 min.
Joao Neves für Benfica auf dem Platz @Maxppp

Benfica Lissabon ist seit Jahrzehnten für seine herausragende Jugendarbeit bekannt. Der Akademie ist mit João Neves ein weiteres Juwel entsprungen. Die großen Klubs aus Europa stehen Schlange.

Die Talentschmiede von Benfica Lissabon hat mal wieder ein hochveranlagtes Talent hervorgebracht. Die Rede ist von João Neves. Mit seinen jungen 19 Jahren ist der Shootingstar fester Bestandteil der Mannschaft von Cheftrainer Roger Schmidt. In der aktuellen Spielzeit verpasste der Sechser noch kein einziges Pflichtspiel, in 40 von 45 möglichen Partien stand er sogar in der Anfangsformation (vier Torbeteiligungen).

Unter der Anzeige geht's weiter

Die Leistungen des Youngsters bleiben den europäischen Großkalibern nicht verborgen. Die portugiesische ‚O Jogo‘ berichtet, dass Paris St. Germain Interesse an einer Zusammenarbeit mit dem defensiven Mittelfeldspieler signalisiert. PSG-Kaderplaner Luis Campos sei von den Fähigkeiten des 19-jährigen Juwels überzeugt.

Lese-Tipp Mainz verabschiedet drei Spieler

Vertraglich ist Neves noch bis 2028 an seinen Ausbildungsklub gebunden. Allerdings ist in dem langfristigen Arbeitspapier eine Ausstiegsklausel in Höhe von 120 Millionen Euro verankert. Dem Vernehmen nach wäre Manchester United bereit, besagte Summe für den Portugiesen (drei Länderspiele) auf den Tisch zu legen. Darüber hinaus wurde Neves zuletzt mit dem FC Liverpool und dem FC Bayern in Verbindung gebracht. Benfica wiederum will den Vertrag laut ‚O Jogo‘ verlängern und die Klausel auf 150 Millionen Euro erhöhen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter