Bobic-Nachfolge: SGE denkt an Schäfer

Bei Eintracht Frankfurt sind nach den kommenden Abgängen von Sportvorstand Fredi Bobic und Erfolgscoach Adi Hütter gleich mehrere Schlüsselpersonalien zu besetzen. Für den Posten des Sportvorstands haben die Adler mit Marcel Schäfer nun einen weiteren Kandidaten im Blick.

Marcel Schäfer ist seit 2018 Sportdirektor beim VfL
Marcel Schäfer ist seit 2018 Sportdirektor beim VfL ©Maxppp

Bevor Eintracht Frankfurt einen neuen Trainer für die kommende Saison präsentieren kann, muss zuerst ein Sportchef gefunden werden, der die Suche nach einem neuen Coach vorantreibt. Für diese Aufgabe haben die Hessen laut ‚Sky‘ Marcel Schäfer vom VfL Wolfsburg auf der Kandidatenliste.

Unter der Anzeige geht's weiter

Der 36-jährige Ex-Profi lenkt bei den Wölfen seit 2018 als Sportdirektor in zweiter Reihe hinter Geschäftsführer Sport Jörg Schmadtke erfolgreich die Geschicke. An Transfers wie denen von Maxence Lacroix (21) oder Ridle Baku (23) hatte Schäfer maßgeblichen Anteil und macht sich mit seiner Arbeit in der Autostadt auch für andere Klubs interessant.

Bei der Eintracht würde Schäfer aus dem Schatten von Schmadtke treten und hätte mehr Handlungsfreiheit. Doch nach wie vor sind auch noch zahlreiche andere Kandidaten im Rennen. RB Leipzig-Manager Markus Krösche und Lazio Roms Sportchef Igli Tare sind ‚Sky‘ zufolge ebenfalls noch ein „heißes Thema“ am Main.

Weitere Infos

Kommentare