Eingebürgert: Stuttgarts Sosa soll für Deutschland spielen

Joachim Löw kann für die Europameisterschaft offenbar eine weitere Option auf der Linksverteidiger-Position in Erwägung ziehen. Borna Sosa vom VfB Stuttgart wird eingebürgert.

Borna Sosa in Aktion für den VfB Stuttgart
Borna Sosa in Aktion für den VfB Stuttgart ©Maxppp

Borna Sosa soll künftig für die deutsche Nationalmannschaft spielen. Wie ‚Sky‘ berichtet, hat der DFB sich erfolgreich für eine Einbürgerung des Linksverteidigers vom VfB Stuttgart starkgemacht. Bislang lief der 23-Jährige für die Junioren-Nationalteams von Kroatien auf (19 U21-Länderspiele).

Unter der Anzeige geht's weiter

Dass Sosa nun in der kommenden Woche einen deutschen Pass bekommt, ist möglich, da seine Mutter in Berlin geboren und aufgewachsen ist. In seiner Kindheit war Sosa häufig in Deutschland – nun soll er die Landesfarben womöglich schon bei der EM vertreten.

Der DFB hat Sosa monatelang „intensiv gescoutet“, so ‚Sky‘. Links hinten klafft im Team von Joachim Löw beinahe traditionell eine Qualitätslücke. Ob Sosa diese schließen kann, bleibt abzuwarten. Klar ist aber: Der gebürtige Zagreber spielt eine tolle Bundesliga-Saison und machte sich einen Namen als Flankengott. Zehn Assists brachten ihn auch schon auf den Zettel des FC Bayern.

Weitere Infos

Kommentare