Monaco schnappt sich Camara

Mohamed Camara (l.) im Duell mit Thomas Müller
Mohamed Camara (l.) im Duell mit Thomas Müller ©Maxppp

Die AS Monaco entscheidet das Rennen um Mohamed Camara für sich. Der Klub aus dem Fürstentum gibt die Verpflichtung des 22-jährigen Sechsers von RB Salzburg bekannt, der auch bei zahlreichen anderen Vereinen auf der Wunschliste stand. In Monaco erhält Camara einen Fünfjahresvertrag.

Unter der Anzeige geht's weiter

Der Erbe von Aurélien Tchouaméni (jetzt Real Madrid) ist froh über seinen Wechsel nach Monaco: „Ich freue mich sehr, zu einem großen Verein wie der AS Monaco zu wechseln. Nach meiner Ausbildung in Mali hatte ich die Möglichkeit, einige sehr schöne Saisons bei Red Bull Salzburg zu erleben, wo ich mich abgehärtet habe und eine wunderbare erste Erfahrung in Europa machen konnte.“

Weitere Infos

Kommentare