Medien: Hertha im Rennen um Sessegnon

Als Ryan Sessegnon vor rund einem Jahr zu Tottenham Hotspur wechselte, galt er als eines der größten Talente Englands. Nun könnte der Flügelspieler verliehen werden, auch ein Bundesligist ist offenbar unter den Bewerbern.

Ryan Sessegnon kommt am liebsten über die linke Außenbahn
Ryan Sessegnon kommt am liebsten über die linke Außenbahn ©Maxppp

Hertha BSC wirbt offenbar um eine Leihe von Ryan Sessegnon. Dem in aller Regel gut informierten Portal ‚The Athletic‘ zufolge zeigen die Berliner zusammen mit Brighton & Hove Albion und dem FC Southampton das konkreteste Interesse am 20-jährigen Flügelspieler. Auch Leeds United und Ajax Amsterdam seien mögliche Ziele.

Unter der Anzeige geht's weiter

Bei Tottenham Hotspur stand Sessegnon an den ersten drei Premier League-Spieltagen nicht im Kader. Nun soll das Top-Talent andernorts Spielpraxis sammeln. Erst vor einem Jahr war der Linksfuß, der sowohl defensiv als auch offensiv die Außenbahn beackern kann, für 27 Millionen Euro vom FC Fulham gekommen.

Zweitliga-Sensation

Bei seinem Ausbildungsklub hatte Sessegnon als Teenager mit 15 Zweitliga-Toren in der Saison 2017/18 kräftig für Aufsehen gesorgt. Seine Zeit bei den Spurs verläuft bislang jedoch enttäuschend, nur zwölf Pflichtspieleinsätze stehen zu Buche.

FT-Meinung

plausible

Dass die finanziell potente Hertha ihr Glück bei Sessegnon versucht, ist gut vorstellbar. Eine weitere Option für die linke Außenbahn stünde den Hauptstädtern gut zu Gesicht. Im zuletzt praktizierten 4-4-2 mit Raute existiert diese Rolle zwar nicht, Sessegnon kann aber auch problemlos als Linksverteidiger agieren. Ob sich die Hertha aber gegen die englischen Mitbewerber behaupten kann, steht auf einem anderen Blatt.

Weitere Infos

Kommentare