Klausel gezogen: Ayhan bestätigt Wechsel nach Italien

Kaan Ayhan wird seine Fußballschuhe künftig auf dem Stiefel schnüren. Die Ausstiegsklausel des Innenverteidigers von Fortuna Düsseldorf wird kurz vor dem Ablaufen von einem Klub aus der Serie A gezogen.

Kaan Ayhan will nach Italien wechseln
Kaan Ayhan will nach Italien wechseln ©Maxppp

Kaan Ayhan wird Fortuna Düsseldorf per Ausstiegsklausel verlassen und in der kommenden Saison in der Serie A spielen. „Ja, es stimmt. Ich habe die Ausstiegsklausel gezogen, bin auch schon bei meinem neuen Verein in Italien“, bestätigt der türkische Innenverteidiger der ‚Bild‘. Für die nächsten Tage kündigt er weitere Informationen an.

Unter der Anzeige geht's weiter

Laut dem Transfermarkt-Experten Gianluca Di Marzio erhält US Sassuolo den Zuschlag. Es ist eine Entscheidung auf dem letzten Drücker – am heutigen Samstag wäre der Passus in Ayhans Vertrag schon nicht mehr gültig gewesen. Für gerade einmal zwei Millionen Euro soll der 25-Jährige seinen Verein wechseln können.

Fortunas Vorstandsboss Norbert Röttgermann will Ayhans Abschied derweil noch nicht bestätigen: „Es gibt Stand jetzt keinen Deal. Erst am Montag wird sich final entscheiden, ob die Ausstiegsklausel wirksam wird“, so der 59-Jährige in einem offiziellen Statement. Dies dürfte aber lediglich ein Hinweis auf ausstehende Formalitäten sein.

Weitere Infos

Kommentare