Barça: Emerson wollte bleiben

Emerson im Trikot des FC Barcelona
Emerson im Trikot des FC Barcelona ©Maxppp

Emerson, der am Deadline Day zu Tottenham Hotspur wechselte, wäre gerne beim FC Barcelona geblieben. Im Interview mit der ‚Marca‘ sagt der Rechtsverteidiger: „Ich habe mich mit den Verantwortlichen des Klubs getroffen. Sie sagten mir, dass die wirtschaftliche Situation des Vereins nicht gut sei und dass es besser wäre, mich zu verkaufen. Ich habe ihnen immer wieder gesagt, dass ich bleiben will, weil ich hier spielen und meinen Beitrag leisten möchte. Ich wusste, dass ich hier erfolgreich sein würde, wenn ich mein Bestes gebe. Sie haben mich mit netten Worten weggeschickt.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Offenkundig erfuhr der 25-Jährige erst spät von dem beabsichtigten Transfer: „Ich dachte zunächst, der Verein plane mit mir. Ich habe am Sonntag von Beginn an gespielt. Dann bekam ich mit, dass Tottenham mit Barcelona im Gespräch war und dass der Deal vor dem Abschluss stand. Ich wusste davon nichts. Am Nachmittag wurde ich dann vom Verein angerufen, da habe ich erfahren, dass sie mich verkaufen wollten.“

Weitere Infos

Kommentare