Bundesligist baggert: Herthas Dárdai auf dem Sprung?

von Niklas Scheifers - Quelle: Bild | kicker
1 min.
Márton Dárdai im Einsatz für Hertha @Maxppp

Einen Trainersohn muss Hertha BSC zum Saisonende schon sicher ziehen lassen. Zieht es nach Bence Dárdai auch den älteren Bruder Márton in die Bundesliga?

Auch Márton Dárdai (22) könnte Hertha BSC nach der laufenden Saison verlassen. Einem Bericht der ‚Bild‘ zufolge bemüht sich der FC Augsburg intensiv um die Dienste des Berliner Defensivspielers. Die Fuggerstädter, die Dárdai schon Anfang 2023 in den Süden der Republik lotsen wollten, sollen zwei Millionen Euro Ablöse bieten.

Unter der Anzeige geht's weiter

Der ‚kicker‘ wiederum berichtet, dass die Hertha-Verantwortlichen gerne mit ihrem Eigengewächs über 2025 hinaus verlängern würden. Ob das gelingt, ist angesichts der Aussicht auf einen Wechsel in die Bundesliga zumindest fraglich. Zumal Augsburg einen wahrscheinlich besser dotierten Vertrag vorlegen kann.

Lese-Tipp Hertha verabschiedet Co-Trainer

Zeichnet sich keine Einigung mit Dárdai ab, sind die Hauptstädter zum Verkauf gezwungen – eine Ablöse in Millionenhöhe kann sich der klamme Zweitligist nicht entgehen lassen. Mit Offensivtalent Bence Dárdai (18) verlässt Hertha bereits ein anderer Sohn von Trainer Pál Dárdai Richtung VfL Wolfsburg. Márton könnte der nächste sein.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter